RECHENZENTRUM FÜR TIERZUCHT UND
ANGEWANDTE GENETIK
Startseite Übersicht Impressum Nutzungsbedingungen Kontakt


Zuchtwertschätzung


  • FAQ's zur Zuchtwertschätzung

    Antworten zu einem Leserbrief im Boxerklub, in dem die Frage gestellt wurde, warum man die Zuchtwerte als Züchter nicht nachrechnen kann. Ist ZWS nur für Mathematiker? ... hier lesen


  • Zuchtwertschätzung in der Hundezucht

    Zuchtwertschätzung ist für manche Rassen bereits Selbstverständlichkeit im züchterischen Alltag geworden. Sie bietet Orientierungshilfe für die Zuchtberatung oder die persönlichen Zuchtentscheidungen, in einigen Fällen sind aber auch strenge Grenzwerte in Zuchtordnungen hinterlegt. ... hier lesen


  • Erfahrungen mit Zuchtwertschätzung

    HD-Zuchtwerte, welche das Risiko für eine Vererbung von Hüftgelenksdysplasie (HD) beschreiben, sind schon seit längerer Zeit für viele Rassen verfügbar, z.B. Rottweiler, Hovawart, Bernhardiner, Retriever, Pyrenäenschäferhunde, Kleine Münsterländer, Deutsche Wachtelhunde, Beagle, u.v.m. ... hier lesen


  • Das Verfahren der Zuchtwertschätzung am Beispiel der Hüftgelenksdysplasie im Verein für Deutsche Schäferhunde

    - Teil 1 : Hüftgelenksdysplasie, ein ererbtes Risiko ... hier lesen

  • - Teil 2 : Mathematische Grundlagen und Ergebnisse ... hier lesen
    - Teil 3 : Praktische Konsequenzen, Erfahrungen und Aussichten ... hier lesen


  • Erklärung zur Genauigkeit der Zuchtwertschätzung - Prediction Error Variance (PEV)

    Zuchtwerte sind Zahlenwerte, die die Vererbungserwartung für ein Merkmal beschreiben. Je höher die Zahl, umso höher ist das zu erwartende Merkmalsniveau. Für Krankheitsmerkmale sind daher die hohen Zuchtwerte eine ungünstige Prognose. Es gilt immer: Viel Zuchtwert führt zu viel Merkmal in der Nachzucht . ... hier lesen